Einleitung

Kategorien: Einleitung, Routen

Ein altes Sprichwort sagt: „Viele Wege führen nach Rom“. Es gibt auch viele Möglichkeiten in die Rockies zu kommen. Ein guter Start ist die Stadt Vancouver.

In Vancouver könnte man allein schon 2 Wochen Urlaub machen…

Vancouver - Cocquihalla

Von Vancouver aus geht es über den Highway Nr.1 durch die rauhe Coast Mountain Region nach Hope. Hier haben Sie die Möglichkeit, weiter über den Highway 1 Richtung Lillooet / Cache Creek oder den Highway 5 Richtung Meritt zu fahren.

Ich empfehle am liebsten den Highway 5, den der führt Sie durch eine raue Bergwelt mit wunderschönen Aussichten. In der Mitte finden Sie den Coquihalla Pass (1200 m Höhe).

Auf dem Pass gab es mal eine Mautstelle, die einzige an der Westküste. Die nächste Abfahrt nach der ehemaligen Mautstelle bringt Sie auf einen Rastplatz oder, wenn Sie Rechts abbiegen, an den kleinen Coquihalla Lake.

Von Vancouver bis hierher sind es ca. 250 km,

Mehr Infos zum Highway 5 unter: http://www.bchighway.com/

Coquihalla – Revelstoke (über Kelowna oder Kamloops)

Etwas weiter Nördlich liegt die Stadt Meritt. Von hier aus haben Sie zwei Möglichkeiten. Entweder fahren Sie über den Highway 97C nach Kelowna durch die schöne Okanagen Region nach Revelstoke oder Sie bleiben auf dem Highway 5 und fahren über die Stadt Kamloops durch die bekannte „Shuswap Lake“ Region. Beide Routen sind sehr schön, entscheiden Sie selbst.

1. Möglichkeit: Kelowna - Revelstoke

Über den Highway 97C erreichen Sie die Stadt Kelowna. Durch die “Thompson Okanagen” Region kommt man vor Kelowna an den großen Lake Okanagen. Hier gibt es viele schöne Campgrounds, einige direkt am See und das Klima ist mild, hier wird sogar Wein angebaut.

Von hier aus haben Sie zwei Möglichkeiten nach Revelstoke zu kommen. Einmal über Vernon und den Highway 97A nach Salmon Arm dann weiter auf dem Highway 1.

Oder über Vernon und den Highway 6 nach Nakusp und dann weiter über den Highway 23. Die Strecke führt Sie 150 km entlang des Arrow Lakes.

Auf dem Arrow Lake werden Sie zweimal kostenlos mit der Fähre übergesetzt und haben dabei traumhafte Aussichten. Die Strecke führt vorbei an vielen Adlernestern. Auch heiße Quellen liegen auf dem Weg, und mit Glück sehen Sie hier Ihren ersten Schwarzbär.

2. Möglichkeit: Kamloops-Revelstoke

Über den Highway 5 erreichen Sie die Stadt Kamloops. Die Region um Kamloops gilt als eine der wärmsten in British Columbia. Von hier geht’s weiter über den Highway 1 über Chase und Sorrento vorbei am Shuswap Lake. In dieser schönen Region verbringen viele Kanadier Ihren Urlaub auf einem Hausboot und auch hier gibt es viele Campingplätze. Kurz vor der Stadt Salmon Arm liegt der kleine Ort Tappen.

Besuchen Sie hier unbedingt das kleine Automuseum, es liegt auf der linken Seite direkt an der Autobahn. Weiter geht’s auf dem Highway 1 über die Stadt Sicamous nach Craigellachie. Hier wurde 1885 der „Last Spike“, der letzte Nagel der Eisenbahnstrecke eingeschlagen. Danach folgt die Stadt Revelstoke.

Revelstoke – Yoho

Weiter über den Highway Nr.1 durch den Revelstoke und Glacier National Park. Am Rogers Pass finden Sie ein sehr schönes und interessantes Besucherzentrum das Sie unbedingt besuchen sollten. Und die Aussichten von hier, auf die umliegenden schneebedeckten Berge, sind atemberaubend. Nun sind sie schon fast in Golden und die Rockies und der Yoho Nationalpark sind zum Greifen nah. Im Yoho NP liegt der kleine Ort Field.

Yoho NP – Banff NP – Kootenay NP

Hinter dem Yoho NP beginnt der Banff NP. Hier geht’s auf den Highway 1, über den Ort Lake Louise, zur Stadt Banff.

In Lake Louise können Sie auch über den Highway 1A, den Bow Valley Parkway, weiterfahren. Beide Strassen bringen Sie nach Banff. In der Mitte beginnt der traumhafte Windermere Highway (Highway 93), der Sie durch den Kootenay NP zur Stadt Radium Hot Springs bringt.

Banff NP – Waterton NP

Wenn Sie Zeit und die nötigen Freikilometer haben, sollten Sie den Waterton Nationalpark besuchen. Die ca. 340 km lange Tour führt sie über die Stadt Canmore auf den Highway 40/541 durch die traumhafte Kananaskis Region. Danach fahren Sie rechts ab auf den Highway 22 Richtung Pincher Creek.

Hier liegt auch die Bar U Ranch, die Sie unbedingt besichtigen sollten. Der Highway 22 führt Sie durch ein weites Land (Open Range). Goldfarbene Felder, Pferde und Cowboys erwarten Sie hier.

Bei Pincher Creek beginnt der Highway 6, der Chief Mountain Highway bringt Sie direkt in den Waterton NP.

Banff NP – Jasper NP

Von Banff geht es wieder zurück über den Ort Lake Louise auf den Highway 93 den bekannten Icefield Parkway. Der Highway 93 gilt als die schönste Autobahn der Welt und führt Sie 230 km durch eine atemberaubende Natur. In der Mitte der Parkways beginnt der Jasper NP.

Jasper – Clearwater – Wells Gray Park

In der Stadt Jasper beginnt der Highway 16 der Sie durch den Mount Robson Provincial Park führt. Danach biegen Sie links ab auf den Highway 5 und fahren über die Stadt Valemount weiter nach Clearwater. Von hier geht es in den Wells Gray Provincial Park. Weiter auf dem Highway 5 über Barriere nach Kamloops. In dieser Region gab es 2003 viele Waldbrände.

Kamloops - Vancouver

Wieder haben Sie zwei Möglichkeiten:

Entweder durch den „wilden Westen“ über Cache Creek nach Lilooet und weiter über den Highway 99 nach Pemperton und Whistler nach Vancouver. Oder Sie fahren einfach wieder den Highway 5 über Hope und weiter über den Highway 1 nach Vancouver. Hinter der Stadt Chilliwack finden Sie einen schönen Campingplatz für Ihre letzte Nacht.

Mehr Infos unter: www.cottonwoodrvpark.com

Die gesamte Tour führt Sie, alles in allem (ohne Waterton Nationalpark), gut 3000 km durch verschiedene Klimazonen und traumhafte Landschaften. Nun haben Sie die Qual der Wahl. Seien Sie ruhig spontan und ändern die Touren. Alle Straßen sind gut ausgeschildert und Tankstellen sowie Campingplätze finden sie überall.

Bisher 1 Kommentar

  1. kevin
    16. Juni 2015 um 13:07 | Permalink

    super tour, habe extakt die selbe strecke gemacht. bei der rückfahrt empfehle ich über whistler und dann suqamish zu fahren ist auch noch sehr schön dort. in der region banff ist der two jack lake, lake minnewanka und johnson lake sehr zu empfehlen, wunderschön dort ;)

Eine Idee? Anregung? Sie waren schon einmal in Kanada? Schreiben Sie uns, was Sie denken oder erlebt haben!

Ihre Email-Adresse bleibt geheim! Mit * markierte Felder werden benötigt.

*
*