Waterton

Kategorien: Nationalparks, Waterton

Der Waterton Lakes Nationalpark liegt knapp 300 km südlich der Stadt Calgary. Der Park wurde 1895 gegründet und zählt mit nur 525 km² zu den kleineren Nationalparks. Er grenzt unmittelbar an die Staatsgrenze der USA und dessen Glacier Nationalpark. Beide Parks zusammen bilden den weltweit ersten Internationalen Friedenspark.

waterton-prince-of-wales-hotel

Ein Naturparadies aus Prärien, Bergen und Seen. Hier finden Sie eine traumhafte Region der Kontraste und einem Wanderwegenetz mit einer Gesamtlänge von insgesamt 225 Kilometern.

Dieser Nationalpark gilt als sehr wildtierreich. 2007 habe ich diesen außergewöhnlichen Nationalpark zum ersten Mal besucht, man gab mir einen Tipp …

Elvira und Hans-Gerhard Pfaff

Den Tipp bekam ich von einem der bekanntesten Kanada-Fotografen und -Buchautoren, Elvira und Hans-Gerhard Pfaff. Sie gelten als die Kanada-Kenner und beide reisen bereits seit 30 Jahren durch ganz Kanada. Sie sind bekannt für ihre faszinierenden Kanada Präsentationen. Erleben Sie spektakuläre Bilder und Videoaufnahmen, in digitaler HD Qualität, auf einer großen Panorama-Leinwand und live moderiert durch Hans-Gerhard Pfaff.

Weitere Infos und Termine finden Sie unter: www.pfaff-canada.de

Kananaskis Region

higway-40

Allein die Fahrt zum Waterton Nationalpark, von Banff über Canmore durch die wunderschöne Kananaskis Region, ist ein traumhaftes Erlebnis. Der Highway 40 führt Sie mitten durch die Provincial Parks „Peter Lougheed“ und „Elbow Sheep Wildland“. Durch dunkelgrüne Tannenwälder, vorbei an schneebedeckte Bergen und wilden Flüssen. Hier treffen Sie auch auf viele Wildtiere. Fahren Sie bitte immer vorausschauend.

Highway 22

Nach der Kananaskis Region geht’s rechts ab auf den Highway 22. Nach der Stadt Longview liegt auf der rechten Seite die „Bar U Ranch“. Die Ranch ist eine National Historic Site die Sie unbedingt besuchen sollten.

Hinweis:

Weitere Informationen zu dieser Ranch finden Sie unter dem Punkt „National Historic Site“ auf meiner Internetseite.

Der Highway 22 führt Sie durch eine goldfarbende Prärie und bietet traumhafte Aussichten. Weites Land, „Open Range“, so hieß vor kurzem noch ein Western Film mit Kevin Costner. Der Film wurde in dieser Region gedreht und südlich, ganz weit am Horizont, tauchen wieder die Berge der Rockies auf.

Chief Mountain Highway

waterton-goldfarbene-praerie1

Der Highway 6 beginnt nahe der Stadt Pincher Creek und führt Sie vorbei an vielen Farmen. Vor Ihnen liegt ein beeindruckendes Panorama und die Rockies kommen immer näher. Kurz vor der Einfahrt in den Waterton Nationalpark finden Sie das „Bison Paddock“, ein großes Wildgehege in dem eine kleine Bison Herde lebt. Ein 3,5 km langer Rundweg führt Sie durch das große umzäunte Gehege.

Bleiben Sie bitte immer im Fahrzeug !

Waterton Nationalpark

Am Eingang des Nationalparks wird nach Ihrem Parkpass gefragt. Von hier bis zur Stadt Waterton sind es nur noch 8 km. Auf der linken Seite liegt der „Lower Waterton Lake“ und im Hintergrund ragen die Berge der „Vimy Range“ in die Höhe. Auf der linken Seite liegt ein Aussichtspunkt von dem aus Sie diese grandiose Kulisse fotografieren können.

Man sagt hier: „Where the mountains meets the prairie“.

Prince of Wales Hotel

waterton-prince-of-wales-hotel-innen

Weiter geht’s vorbei am „Middle Waterton Lake“ und kurz danach haben Sie einen traumhaften Blick auf das „Prince of Wales Hotel“. Das Hotel steht links auf einem Hügel oberhalb des „Upper Waterton Lake“. Im Hotel befindet sich ein kleines Souvenir Geschäft und von der Eingangshalle haben Sie eine wunderschöne Postkartenaussicht auf den „Upper Waterton Lake“ und die grandiose Bergwelt.

Foto Tipp:

Gegenüber des Hotels, direkt neben den Gebäuden der Parkverwaltung, führt eine Schotterstrasse auf einen Hügel. Von hier haben Sie eine spektakuläre Aussicht auf das Hotel und den Waterton Lake. Der Beste Zeitpunkt für ein gutes Foto ist der frühe Morgen bei Sonnenaufgang.

Info Center

Auf der Rechten Seite, gegenüber der Hoteleinfahrt, liegt das Waterton Information Center. Hier bekommen Sie wie immer viele Informationen und Tipps rund um den Nationalpark.

Kurz danach liegt die Stadt Waterton auf einer Höhe von 1.280 Meter. Fahren Sie hier besonders Vorsichtig, viele Rehe stehen meist mitten auf der Strasse. In der kleinen Stadt Waterton finden Sie viele kleine Geschäfte, Restaurants, einen Campground, ein Postamt, einen Fahrradverleih und eine Tankstelle.

Akamina und Red Rock Parkway

waterton-cameron-lake

Im Waterton Nationalpark führen zwei Traumstrassen Sie zu den schönsten Sehenswürdigkeiten. Eine Übersichtskarte aller Wanderwege bekommen Sie im Infocenter und im Anhang als PDF Datei.

Achtung Wildlife !

Auf beiden Strassen gibt es auch einen regen Wildwechsel, besonders am frühen Morgen und in den frühen Abendstunden. Fahren Sie hier besonders Vorsichtig und vorausschauend. Bei meinem ersten Besuch 2007 trafen wir in diesem Nationalpark in nur 2 Tagen auf 5 Bären und eine Bärenfamilie mit 3 Cups.

Akamina Parkway

Der Akamina Parkway beginnt nahe der Stadt Waterton und bringt Sie, 16 km durch das Camaron Valley, an den bekannten Cameron Lake. Auf diesem Parkway starten viele Wanderwege wie der zum „Wall und Forum Lake“. Den Cameron Lake sollten Sie am frühen Morgen besuchen. Erleben Sie hier den Sonnenaufgang und mieten ein Kanu.

Red Rock Parkway

waterton-red-rock-canyon-2

Der Red Rock Parkway führt Sie, 15 km durch das Blakiston Valley, zum Red Rock Canyon. Vorbei am höchsten Berg des Waterton Nationalpark den Mount Blakiston und dem Campground Crandell Mountain. Auch von diesem wunderschönen Parkway starten einige Wanderwege wie der zum Crandell Lake. Vom Picknickplatz „Lost Horse Creek“ haben Sie die Möglichkeit wilde Tiere zu beobachten. In diesem Bereich leben Hirsche, Bären und Elche. Am Ende liegt der bekannte “Red Rock Canyon” mit seinen roten Felsformationen.

Informationen Waterton NP

Campingplätze

  • Waterton Townsite: 238 Plätze
  • Crandell Mountain: 129 Plätze
  • Belly River: 24 Plätze
  • Pass Creek (Winter): 8 Plätze

Weitere Informationen und aktuelle Öffnungszeiten finden Sie in der Broschüre „The Mountain Guide“ und im Internet.

Telefon

  • Notfall: 911
  • R.C.M.P & Wardens: 403 859 2224
  • Infocenter Waterton: 403 859-5133
  • Pat’s Waterton: 403 859- 2266 (Fahrradverleih)
  • Prince of Wales Hotel: 403 859-2231
  • Campgrounds: 403 859-5133
  • Telefon Vorwahl von Deutschland: 001

Internet

http://www.pc.gc.ca/eng/pn-np/ab/waterton/visit.aspx

www.watertonvisitorservices.com

www.travelalberta.com

www.canadianrockies.net

E-Mail

waterton.info[at]pc.gc.ca

travelinfo[at]travelalberta.com

Wanderwege

Linnet Lake

1,0 km Rundweg, geringe Höhenmeter

Red Rock Canyon

0,7 km Rundweg, 15 Höhenmeter

Blakiston Falls

1,0 km one way, 15 Höhenmeter

Crandell Lake

Vom Red Rock Parkway 2,0 km one way, 125 Höhenmeter

Vom Akamina Parkway 1,8 km one way, 75 Höhenmeter

Cameron Lakeshore

1,5 km one way, geringe Höhenmeter

Upper Waterton Lakeshore

13 km one way, 100 Höhenmeter

Bears Hump

1,2 km one way, 225 Höhenmeter

Goat Lake:

7,0 km one way, 500 Höhenmeter

Hinweis:

Dies ist nur eine kleine Auswahl von Wanderwegen. Es gibt noch viele weitere Wandermöglichkeiten im Waterton Nationalpark. Bitte Informieren Sie sich, bevor Sie wandern, im Infocenter. Es kommt immer mal wieder vor, dass Wanderwege gesperrt sind.

Sie können hier eine Übersichtskarte mit Wanderwegen als PDF Datei herunterladen: Map Waterton Lake

4 Kommentare

  1. Michael
    30. Dezember 2010 um 14:46 | Permalink

    Amazing pictures!!

  2. 1. November 2011 um 10:52 | Permalink

    Traumhafte Bilder! Da spring einen das Fernweh ja förmlich an :)

  3. keller
    26. Januar 2012 um 22:06 | Permalink

    Hallo Kristin,

    Danke für’s Lob über meine Kanada Bilder ;-) meiner Internetseite. Ich hab heute auf http://www.canada-keller.com unter Service/Videos
    auch ein paar bewegte Kanada Bilder eingesetzt.

    LG aus Wuppertal Andreas

  4. 28. Februar 2013 um 03:47 | Permalink

    Hi there, just became alert to your blog through Google, and found
    that it is really informative. I am going to watch out for brussels.
    I’ll appreciate if you continue this in future. Many people will be benefited from your writing. Cheers!

Eine Idee? Anregung? Sie waren schon einmal in Kanada? Schreiben Sie uns, was Sie denken oder erlebt haben!

Ihre Email-Adresse bleibt geheim! Mit * markierte Felder werden benötigt.

*
*